Category Archives: Gebaudetypologie Bayern

Kosten und Kostenstruktur — AuBenwand

Fur ein 15 cm Warmedammverbundsystem ergibt sich aus aktuellen Auswertungen des IWU ein mittlerer Einheitspreis von ca. 100.- €/m2Bauteil. Variable Kosten in Hohe von 20.- €/m2 Bauteil ergeben sich fur Dammplatten und die Verdubelung. Der verbleibende Fixkostenanteil von ca. 80.- €/m2 Bauteil inkl. Gerust und BrandschutzmaBnahmen kann auf 9 Kostengruppen verteilt werden. Der Fixkostenanteil fur die Verarbeitung von Dammplatten betragt ca. 25.-

€/m2 Bauteil.

Kostengruppe fur 15 cm WDVS in der Bestandssanierung

Kosten [€/m2B„uteil]

Gerustarbeiten

11.-

Brandschutzausbildung

2.-

Vorarbeiten und Stundenlohnarbeiten, wie z. B. Fassade reinigen, Herstellen eines tragfahigen Untergrun — des oder das Abtrennen der alten Fensterbanke.

4.-

Arbeitskosten fur das Anbringen der Dammstoffplatten mit anschlieBender Verdubelung, unabhangig von der Dammdicke (fix)

25.-

Kosten fur Material bei (Dammstoff und Verdubelung) 15 cm WDVS (variabel)

20.-

Aufbringen der Armierungsschicht mit samtlichen Gewebelagen und Eckschutzschienen

11.-

Anschlussarbeiten wie Dehnungsfugen oder Aufbringen von sonstigen Anputzprofilen

4.-

Samtlich Putz — und Anstricharbeiten

14.-

Alle Spenglerarbeiten inkl. der Erneuerung und Abriss Regenfallrohre u. a.

3.-

Fensteranschlusse und Fensterbanke

6.-

Summe

100.-

Tabelle 4.2 — Kosten einer Modernisierung mit 15 cm Warmedammverbundsystem inkl. Mwst.

Kosten der eingesparten kWh — Ausgangsvariante „Hochverbraucher“

In Abbildung 7.3 sind die Kosten der eingesparten kWh Endenergie fur die MaBnahmen und Kosten nach Tabelle 4.1 dargestellt. Der Endenergiebedarf der Gebaude liegt im unsanierten Zustand im Mittel bei umgerechnet etwa 28 Liter Ol/m2 Wohnflache bei den EFH/RH bzw. 26 Liter Ol pro m2 Wohnflache bei den MFH. Die Energiekosten betragen bei einem heutigen Energiepreis von 5,9 Cent/kWh im Mittel bei den EFH/RH 1,36 €/m2 Wohnflache und Monat und bei den MFH 1,26 €/m2 Wohnflache und Monat. Diese Gebaude bilden die 10 % der Hochverbraucher im Bestand und somit energetisch weitgehend unsanierte Gebaude ab. Sie reprasentieren nicht den Verbrauch durchschnittlicher Gebaude im Bestand.

Wird das komplette MaBnahmenpaket inkl. Solaranlage nach Tabelle 4.1 umgesetzt, betragt die Heizkostenersparnis im Mittel bei den EFH/RH 0,86 €/m2 Wohnflache und Monat und bei den MFH 0,82 €/m2 Wohnflache und Monat. Fur das MaBnahmenpaket werden im Mittel spezifische Vollkosten von 385 €/m2 Wohnflache fur die EFH/RH bzw. 226 €/m2 Wohnflache fur die MFH erforderlich. Darin sind energiebedingte Mehrkosten von 144 €/m2 Wohnflache fur die EFH/RH bzw. 99 €/m2 Wohnflache fur die MFH enthalten. Bei einem Kalkulations — zinssatz von 4 % und einem Betrachtungszeitraum von 20 Jahren ergeben sich durchschnittli — che Kosten fur die eingesparte kWh Endenergie von 6,11 Cent/kWh fur die EFH/RH bzw.

4,39

image047 image048

Cent/kWh fur die MFH. Die Kosten fur den Bezug von Endenergie betragen — ausgehend von einem heutigen Energiepreis von 5,9 Cent/kWh bei 3% / 4% / 5% jahrlicher Energie — preissteigerung 7,9 Cent/kWh / 8,7 Cent/kWh / 9,6 Cent/kWh. Die Investitionen in die Ener — gieeinsparung erscheinen somit vorteilhaft gegenuber dem Bezug von Endenergie.

Abbildung 7.3 — Kosten der eingesparten kWh Endenergie fur das MaBnahmenpaket nach Tabelle 4.1 inkl. Solaran­lage und energetisch schlechte Gebaude im Bestand (sog. „Hochverbraucher")

In Abbildung 7.4 sind die Kosten der eingesparten kWh Endenergie fur die einzelnen Bauteile sowie fur die vollstandig sanierten Gebaude dargestellt. Unterschieden wird wiederum in EFH/RH und MFH. Fur die vollstandig sanierten Gebaude ergeben sich Kosten fur die einge — sparte kWh Endenergie von 6,11 Cent/kWh fur die EFH/RH bzw. 4,39 Cent/kWh fur die MFH — wie oben dargestellt. Die Abbildung zeigt, dass vor allem die Kosten fur die einge — sparte kWh Endenergie bei der Solaranlage mit 14 bis 16 Cent/kWh hoch sind und diese Anlagen bei heutigen Energiepreisen und den angenommenen Energiepreissteigerungen als unrentabel erscheinen. Im vollstandigen MaBnahmenpaket kann die Solaranlage jedoch durch sehr vorteilhafte EinzelmaBnahmen wie z. B. die Heizungssanierung mit getragen werden.

Abbildung 7.4 veranschaulicht zudem sehr deutlich, dass die hier untersuchten einzelnen energiesparenden MaBnahmen — ausgehend von den energetisch schlechten Gebauden — keiner investiven Forderung bedurfen. Abgesehen von der Solaranlage rechnen sich viele MaBnah — men schon bei heutigen Energiepreisen (!) von 5,9 Cent/kWh ohne Forderung.